FR  -  EN  -  DE  
   
Die Geschichte des Parc des Maurettes (Gegründet 1950)
1 Ort, 1 Mann, 1 Idee
Die Eröffnung eines professionellen Campingplatzes im Jahre 1950 im Herzen der Côte d’Azur, in Villeneuve Loubet Plage (Alpes Maritimes) war der Beweis für das blinde Vertrauen eines Mannes in die Zukunft. Der Gründer, Guy Monferran (im Septembre 1945 ganze 20 Jahre jung), bereist nur mit einem Rucksack ausgestattet halb Europa, und fährt nach Österreich, Dänemark, Schweden und natürlich durch ganz Frankreich. Als er 1948 zwischen Nizza und Juan-les-Pins nach einem Campingplatz sucht, stellt er fest, dass es hier an einem organisierten Empfangsbereich mangelt.

Seiner Überzeugung folgend verlässt er im Jahr darauf seine Heimatstadt (Puteaux bei Paris), um unter freiem Himmel zu leben und um einen Ort zu schaffen, der den Europäern als Begegnungsstätte dienen sollte. Im Oktober 1949 führt ihn seine Suche an einen Ort mit dem Flurnamen "Les Maurettes", dessen baumbewachsener Abschnitt für die Landwirtschaft ungeeignet ist, der jedoch andere interessante Vorteile aufzuweisen hat: die Bäume, kein Überschwemmungsgebiet, direkt erreichbar, Fliesswasser in unmittelbarer Nähe und teilweise mit Meeresblick. Auch der Kaufpreis schien in Ordnung zu sein, und das nicht ohne Grund...
Eine ideale Lage
Das Projekt war dennoch riskant: Guy weiss bereits zum Zeitpunkt des Kaufes, dass in den kommenden 10 Jahren die Autobahn A8 durch den unteren Teil des Grundstücks führen sollte! Aber der Pioniergeist war stärker als die Vernunft. Zu Ostern des Jahres 1950 wurde mit viel Kraft und Mut und einigen Werkzeugen, die noch von den Amerikanern übrig waren, die erste Lichtung geschlagen, um Platz für die ersten Campinggäste zu schaffen.

Saison für Saison verbesserten sich die Empfangsqualität und die Ausstattung der Anlage, was dazu führte, dass sich rasch ein treuer und sympatischer Kundenstock bildete. 1955 verleiht die FFCC (Der französische Camping und Caravaning Verband) der Anlage den Pokal der "Schönsten Woche in Frankreich". Solche Auszeichnungen bereiten Freude, aber die wahre Belohnung flattert 1959 ins Haus, als die Regierung beschliesst, die Autobahn 800 Meter oberhalb der Anlage vorbeizuführen, um nicht im Sumpfgebiet des künftigen Naturparks Vaugrenier zu bauen.
Der Zukunft steht nichts mehr im Wege!
Damit hatte sich der Einsatz gelohnt und es war von nun an möglich, komfortablere Anlagen zu bauen, um eine Kundschaft mit Wohnwagen und Wohnmobilen anzuziehen, die die geografische Lage des Parc des Maurettes zu schätzen wussten. Und auch das Umfeld bekam ein neues Aussehen. In den 60-er bis 80-er Jahren beschleunigte sich die Veränderung in den umliegenden Gebieten: nur 300 Meter entfernt entstand ein Bahnhof (für den sich der Campingplatz massiv eingesetzt hatte, um einen gesicherten Fussgängerweg zu erhalten), die Eröffnung einer direkten Zufahrtsstrasse vom Campingplatz zur Bundesstrasse RN7, die Ansiedlung von Handelsbetrieben und Supermärkten....Um einer Küstenlandschaft, die von zu viel Beton bedroht war, entgegen zu wirken, überzeugte Guy seinen Sohn Yves davon, diesen Schatz der Natur zu bewahren, um ihn mit den Kunden zu teilen, die für dieselben Werte eintraten.
Qualitätsziele
Seit 1978 kümmert sich Yves Monferran um die Geschäfte und beteiligt sich aktiv an den verschiedenen Aktivitäten zur Verbesserung der Anlage: die moderne Gestaltung der drei im Winter beheizten Sanitäranlagen, die Errichtung einer Servicestation für Wohnmobile, der Bau von Bungalows, die verbesserte Einrichtung der Standplätze (alle einheitlich!), die moderne Verwaltung, dreisprachige Empfangsdamen… Und trotz aller dieser Verbesserungsmassnahmen wird versucht, den Kontakt mit den jungen Leuten im Sommer und mit den Senioren, die hier mehrere Wochen im Winter verbringen, so einfach wie möglich zu halten.

2004 entschied sich die Geschäftsleitung dazu, einen überdachten ud beheizten Balneobereich zu schaffen, der während der gesamten Öffnungszeit des Platzes zugänglich ist. Dieser Entspannungsbereich (mit einer Sauna, 3 Whirlpools und einem Raum mit Gesellschaftsspielen und Fernsehen) entspricht der Stammkundschaft eher, als der übliche quadratische Pool oder die laute Bar. Der Parc des Maurettes unterscheidet sich allgemein in seiner Vorgehensweise und erhält schliesslich im Jahre 2007 das nationale Qualitätsprädikat "Camping Qualité" für hohe "Tourismusqualität" verliehen.
So soll es auch weitergehen
Parallel dazu tritt Davide Monferran, der Sohn von Yves Monferrran, als Mitarbeiter in die Firma ein, und bringt auch seine Sicht der Dinge ein. Die Kommunikation und die interne Verwaltung wenden sich vermehrt den neuen Technologien zu, und bieten beispielsweise neue Multimedia-Anwendungen auf der Website (Fotos und 360° Panoramabilder). Um den steigenden Verwaltungsaufwand bewältigen zu können, bringt sich David diskret in das Unternehmen ein, um auch weiterhin die Qualität der Leistungen zu sichern und den nötigen Professionalismus an den Tag zu legen. Nicht zuletzt deshalb bringt sich die gesamte Familie Monferran seit langer Zeit aktiv in das Vereinsleben des Departements im Zusammenhang mit den Freiluft-Beherbergungsbetrieben ein, um eine bestimmte Philosophie zu vertreten, die die Camper zufriedenstellt.

Zum Abschluss dieser kurzen Beschreibung des Parc des Maurettes sollten auch all jene bedankt sein, ohne die das Unternehmen nicht funktionieren würde. Ein herzlicher Dank geht somit an die Mitarbeiter, von den treuesten der ersten Stunde, bis zu den Saisonkräften, von der Instandhaltung zum Empfang, die ihre Kompetenzen in den Dienst des Unternehmens stellen. Und natürlich gilt unser Dank auch IHNEN, den treuen Stammkunden und den Durchreisenden! Herzlichen Dank dafür, dass Sie es durch Ihre Bemerkungen und Komplimente möglich machen, dass wir nicht zuletzt deshalb alles versuchen, um Sie zufrieden zu stellen!
 

Auf neue Abenteuer und eine erfolgreiche Zukunft!

 
 
Fotogalerie
PARC DES MAURETTES © 2009 - Jede reservierten Rechte